Startseite

65 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht – so viele wie noch nie. Während in Deutschland der Eindruck vermittelt wird, die „Flüchtlingskrise“ sei vorbei, ist die Lage in den Kriegs- und Krisengebieten so dramatisch wie zuvor.

Im selbst krisengeschüttelten Griechenland hängen seit der Schließung der Balkanroute und dem Flüchtlingsabkommen der EU mit der Türkei Zehntausende Geflüchtete fest. Besonders prekär ist die Lage auf den Ägäisinseln Lesbos, Chios, Samos, Kos u.a., wo Tausende in erbärmlichen Bedingungen darauf warten, dass irgendetwas passiert – und wo nach wie vor neue Flüchtlinge ankommen (in den beiden Booten im Bild kamen 130 Menschen übers Meer!)

Seit dem Oktober 2015 unterstützen im Chios East Shore Response Team (CESRT) einheimische und internationale Freiwillige Menschen auf der Flucht. Kern der Arbeit war von Anfang an die Erstversorgung am Strand oder im Hafen mit Nahrung, Wasser, trockenen Kleidern, medizinischer Grundversorgung – und menschlicher Zuwendung. Dazu kamen mit der Zeit Kleiderausgaben, Kinderbetreuung, Sprachunterricht und andere Aktivitäten.

Offene Arme e. V. – Hoffnung für Chios wurde gegründet, um die Arbeit von CESRT und anderen Initiativen zu unterstützen.

Spenden

Helft uns helfen!

Die Hilfe für Geflüchtete auf Chios wird fast ausschließlich von Freiwilligen geleistet, die nur lose organisiert sind. Große NGOs, staatliche oder überstaatliche Stellen spielen keine Rolle – erst recht, seitdem die EU aufgehört hat, NGOs zu fördern und ihre Mittel direkt an den griechischen Staat gibt.

Die Helfer vor Ort investieren nicht nur ihre Zeit und Kraft, sondern dazu meist auch eigene Finanzmittel oder Spenden, die sie im privaten Freundeskreis gesammelt haben.

Hier möchte Offene Arme e. V. – Hoffnung für Chios gern helfen. Mit euren Spenden unterstützen wir die Arbeit des Chios East Shore Response Teams (CESRT), das seit Oktober 2015 kontinuierlich in der Erstversorgung und weitergehenden Betreuung der Bootsflüchtlinge arbeitet und auch immer wieder andere Bedürftige auf Chios unterstützt.

CESRT auf Facebook

Unsere Bankverbindung:

Offene Arme e. V.
IBAN DE63 5139 0000 0060 5797 09
BIC VBMHDE5F
Volksbank Mittelhessen

Der Verein Offene Arme e. V. ist laut Bescheid des Finanzamtes Marburg vom 3. August 2017 als gemeinnützigen mildtätigen Zwecken dienend anerkannt. Das berechtigt ihn, Spendenbescheinigungen zur Vorlage beim Finanzamt auszustellen.

Wenn eine Spendenbescheinigung gewünscht wird, bitten wir um Angabe von Name und vollständiger Anschrift im Verwendungszweck.

Über uns

Am 22. April 2017 haben wir den Verein „Offene Arme e. V.“ in Marburg gegründet. Aus der Präambel unserer Satzung:

  • In dem Glauben, dass jeder Mensch im Bilde Gottes geschaffen und daher gleich an Würde und Rechten ist;
  • in der Überzeugung, dass die Menschenrechte unteilbar sind und eine Einschränkung der Rechte Einzelner die Rechte Aller in Frage stellt;
  • getragen von der Überzeugung, dass wir als Bürgerinnen und Bürger Europas in der aktuellen Notlage nicht auf die Politik oder große Institutionen warten können, sondern selbst Verantwortung übernehmen müssen und
  • mit der Entschlossenheit, zu demonstrieren, dass man nie „gar nichts“ tun kann und selbst einzelne Taten für einzelne Menschen die Welt bedeuten können,

gründen wir diesen Verein.

Wer nun weiß, Gutes zu tun, und tut’s nicht, dem ist’s Sünde. – Die Bibel, Jakobus 4,17

Was wir bewirken, ist kaum mehr als ein Tropfen im Ozean. Aber wenn wir tatenlos blieben, fehlte dem Ozean gerade dieser Tropfen. – Mutter Teresa

Sometimes people at home ask me: How could you do something like that? – I tell them: How can you see what’s going on and not do anything? – Chios Volunteer

Mehr lesen? Unsere Vereinssatzung als PDF.

Aktuelles

Teetrinken

„Drinking Tea“ wurde von Freiwilligen und Geflüchteten auf Chios geschrieben, gesungen und gespielt. Ein berührender Einblick.

Kontakt

Regelmäßige Infomail abonnieren